Facebook





Graphik: Bulletpoint Abstracts Heft 1/2021 (Deutsch)

Ingrid Mairhuber/Christine Mayrhuber: Der Gender Gap in Pensions in Österreich: Ursachen, Sichtweisen von Frauen und Veränderungsmöglichkeiten

Trotz hoher Pro-Kopf-Wirtschaftsleistung und überdurchschnittlicher Frauenbeschäftigungsquoten hat Österreich mit 36,6 Prozent (2019) den viertgrößten Gender Gap in Pensions in der Europäischen Union. Der Beitrag analysiert anhand eines interdisziplinären Forschungsansatzes die Einflussfaktoren und Gründe für diesen außergewöhnlich hohen Pensionsnachteil in Österreich, der hauptsächlich von geringen Frauenerwerbseinkommen bestimmt ist. Weiters werden die Bedeutung und die Sichtweisen des hohen Pensionsnachteils für die betroffenen Frauen behandelt. Das festgestellte geringe Wissen über pensionsrechtliche Möglichkeiten engt die individuellen Handlungsmöglichkeiten von Frauen ein. Auf Basis der Zusammenschau der Ergebnisse beider Ansätze werden Maßnahmenvorschläge formuliert, um die eigenständige Absicherung von Frauen im Alter zu verbessern.

Andere Abstracts in diesem Heft: