Facebook





Graphik: Bulletpoint Abstracts Heft 3/2019 (Deutsch)

Simon Gordt: Die Säkularisierung der katholischen Schulsysteme. Eine historisch-vergleichende Analyse der Schulsysteme in Frankreich und Österreich

Während der Institutionalisierung moderner Schulsysteme wandelte sich das ursprünglich konfessionelle Schulwesen zu einem weitgehend öffentlich-rechtlichen und wird folglich als Säkularisierung interpretiert. In einer historisch-vergleichenden Analyse werden die Säkularisierungspfade der katholisch geprägten Schulsysteme Frankreichs und Österreichs rekonstruiert, um anschließend ihre kausalen und pfadabhängigen Determinanten zu bestimmen. Während die schulische Säkularisierung in Frankreich dazu führt, dass die katholische Kirche mit ihren Schulen in das Privatschulwesen ausweicht, bleibt sie in Österreich über einen konfessionellen Religionsunterricht an der Formierung eines staatlichen Schulsystems beteiligt. Dabei wird argumentiert, dass die verschiedenen Konfigurationen des nationalstaatlichen Kontexts, der sich zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert ausbildete, in Verbindung mit dem sich wandelnden Staat-Kirchen-Verhältnis des 19. Jahrhunderts den Säkularisierungsverlauf erklären können.

Andere Abstracts in diesem Heft: